Schlagwort-Archive: Sportzentrum

CDU Ortsunion zu Gast beim FC Vorwärts

Die CDU Wettringen war Gast beim FC Vorwärts Wettringen im Sportzentrum. Dort konnte CDU-Vorsitzender Markus Hoffboll den Vorsitzenden des Sportvereins FC Vorwärts Wettringen Karl-Heinz Rehers und Geschäftsführer Rainer Niehues zu einem Austausch begrüßen.

Markus Hoffboll lobte die guten Beziehungen zwischen dem FC Vorwärts und der Gemeinde. Er wies auf die Investitionen der letzten Jahre hin, in der z.B. mit der Fertigstellung  des Kunstrasenplatzes, der Renovierung der Sanitärgebäude sowie des Baus des Gymnastikraumes an der Ludgerus-Sporthalle wichtige Investitionen für den FC Vorwärts getätigt worden sind. Die CDU lobte hierbei die erheblichen eigenen Leistungen des Vereins, die bei Projekten immer selbst angepackt hätten und so z.B. das Gebäude am Sportplatz oder die Tribünenanlage, den Kunstrasenplatz  mit viel Eigenleistung mit erstellt hätten. So fänden die Vorwärtsler gute Bedingungen für ihren Sport vor. Auch der kleine Soccerplatz würde von Jugendlichen sehr gut angenommen und  sei über den Tag immer ausgebucht

Die CDU Ortsunion hat mit ihren Entscheidungen im Rat in den Sportverein investiert und wird es auch künftig tun, so die CDU-Ortsunion. So ist es nicht verwunderlich, dass der FC Vorwärts Wettringen bereits 1803 Mitglieder hat, davon 902 Jugendliche. Somit gehört er sicherlich zu den größten Vereinen in Wettringen. Mit den 30 Jugendfußballmannschaften und 17 Handballmannschaften, mit einer Tennisabteilung für Männer und Frauen und der Tischtennisabteilung werden schon mal 4 Sportarten abgedeckt. Mit der Karateabteilung hat der FC Vorwärts eine weitere interessante Sportart an Bord, die bereits 107 Mitglieder hat. Vorsitzender Karl-Heinz Rehers sprach davon, dass man zufrieden sei. Die Sportanlagen ermöglichten gute Bedingungen. Man könne sogar auf einen positiven Trend hinweisen, dem stetig steigenden Mitgliederzuwachs, den man zur zeit immer noch habe. Es gäbe trotzdem keinen Aufnahmestopp, betonte Rehers sehr deutlich, nur Trainer und Betreuer würden in den einzelnen Sportarten immer wieder gesucht. Auch die Tanzgruppen des FC Vorwärts erfreuten sich der steigenden Beliebtheit, dazu käme noch das Angebot an Gymnastikgruppen, so Karl-Heinz Rehers bei seiner Vorstellung.  Im letzten Jahr wurden 147 Sportabzeichen abgenommen, gut das in den letzten Jahren die Laufbahn um den Sportplatz saniert wurde.

Die CDU Ortsunion fragte Rehers nach zukünftigen Zielen des Sportvereins. Rehers betonte noch einmal, dass zwar vieles in den letzten Jahren gemacht wurde, aber z.B. der Zaun an der Tennisanlage jetzt renoviert bzw. ersetzt werden müsste. Auch wünscht der Sportverein, dass der Eingangsbereich in der Ludgerus-Sporthalle zu einer Art Kantine umgestaltet wird, damit eine ausreichende Bewirtung bei Sportveranstaltungen mittel- bis langfristig realisiert werden könne. Karl-Heinz Rehers erläuterte dann, dass der Sportverein FC Vorwärts auch den Karatebereich weiter ausbauen möchte, und zwar zu einem landesweiten Leistungszentrum. Hier würden Planungen gemacht und Kostenberechnungen erstellt. Die CDU-Ortsunion nahm die Wünsche des Sportvereins mit auf den Weg und wies aber darauf hin, dass zunächst Kosten und Planungen vom Sportverein aufgestellt werden müssten, bevor man  über die Vorschläge beraten könne. Eine kurzfristige Realisierung sei sicherlich nicht möglich. Außerdem müssten dann Mittel mittel- bis langfristig im Haushalt der Gemeinde bereitgestellt werden.

Die CDU Ortsunion wird aber die ehrenamtliche Arbeit im Sportverein auch weiterhin unterstützen.

 

 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , |