Schulen in Wettringen gut …

Schulen in Wettringen gut aufgestellt!

Christina Schulze-Föcking besucht Wettringer Schulzentrum

Am Dienstag besuchte die CDU-Landtagskandidatin Christina Schulze Föcking gemeinsam mit Bürgermeister Engelbert Rauen sowie den Wettringer Fraktionsvorsitzenden Heinz Herwing das Schulzentrum in Wettringen.

Auf dem Plan stand die Besichtigung des Komplexes insgesamt mit besonderem Augenmerk auf den Ganztagesunterricht und die Übermittagsbetreuung. Zunächst wurden die verschiedenen Klassenräume und Gruppen des offenen Ganztages der Grundschule besucht, von der Gruppe in der gespielt, gemalt und gebastelt wurde bis zur Hausaufgabengruppe, in der die Kinder individuell und mit Betreuung ihre Aufgaben bearbeiten können ging die Palette. Engelbert Rauen betonte dabei, dass die hohe Qualität der Betreuung nur durch den persönlichen Einsatz der Mitarbeiterinnen gewährleistet werden könne und zeigte sich froh über das große Engagement für die Kinder. Danach fand ein Rundgang durch die Schulgebäude mit dem Besuch verschiedener Klassen statt, der in den Räumlichkeiten endete, in denen die Kinder gemeinsam dabei waren ihr Mittagessen ein zu nehmen. Dass dabei besonders auch auf eine ausgewogene Ernährung geachtet wird, die den Kindern auch noch schmeckt, sowie die sichtliche Zufriedenheit der Schülerinnen und Schüler mit dem Essen, war ein weiterer Punkt, der lobend hervor gehoben wurde. Zum Schluss der gut 2stündigen Besichtigungstour zeigte sich Christina Schule Föcking beeindruckt: “Es spricht für die Sorgfalt der Planungen in der Gemeinde Wettringen, dass hier ein wirklich räumlich vernetztes, echtes “Schul- und Lernzentrum” entstanden ist, in dem sich Kinder und Lehrer wohl fühlen und mit dem auch die Eltern sehr zufrieden sein können. Die vorbildliche Betreuung, die hier für die Kinder stattfindet, die individuelle Betreuung jedes einzelnen, genau das brauchen wir für die Zukunft! Ich glaube, dass Wettringens Schulen gut aufgestellt sind für die Herausforderungen der kommenden Jahre.”

im März 2010

Mathias Krümpel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.