Möllering & Rauen arbeiten …

Möllering und Rauen arbeiten zusammen

Die Bürgermeisterkandidaten Franz Möllering aus Neuenkirchen und Engelbert Rauen aus Wettringen kennen sich seit Jahrzehnten aus der kommunal-politischen Zusammenarbeit der beiden Gemeinderäte und durch ihre Mitgliedschaft in der CDU. Nun trafen sie sich wenige Wochen vor der Kommunal-wahl, um die gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Nachbargemeinden auch in Zukunft fortzusetzen.

Möllering und Rauen lobten die beiden Gemeinderäte, die seinerzeit die Ent-scheidungen über den Bau der Gemeinschaftskläranlage in Offlum getroffen haben. Eine kluge Entscheidung meinen beide Kandidaten, die den Bürgerinnen und Bürgern in Wettringen und Neuenkirchen vergleichsweise niedrige Kanalbenutzungsgebühren seit 25 Jahren garantieren. Die Kläranlage ist technisch auf dem neuesten Stand und gewährleistet einen hohen Reinigungsgrad der Abwässer aus beiden Gemeinden.

Ebenso positiv sei die gemeinsame Entscheidung zu bewerten, gemeinsam das Projekt „Sprung über die Kiesbank“ am Offlumer See und am Haddorfer See im Rahmen der Regionale 2004 verwirklicht zu haben. Beide Teilprojekte finden eine sehr positive Resonanz in der Bevölkerung.

Aktuell freue man sich auf die Fertigstellung des neuen Radwegs auf der ehemaligen Bahntrasse von Rheine nach Coesfeld, die im 1. Bauabschnitt bis Burgsteinfurt nun fertig gestellt sei. Dies sei ein touristisches Highlight auch für die Radfahrer aus der Heimatregion.

Von besonderer Bedeutung sei die Chance, bis Ende 2009 den Planfeststellungsbeschluss für die Umgehungsstraße B70 n zu erhalten, die im Bereich Neuenkirchen bis zum Haarweg bereits gebaut wurde und nun von dort südlich auf Wettringer Gebiet weiter verlaufen soll. Beide Bürgermeisterkandidaten unterstützen nachdrücklich den Bau der Umgehungsstraße, damit die Ortskerne in Neuenkirchen und Wettringen entlastet werden. Franz Möllering und Engelbert Rauen hoffen, dass mit den betroffenen Grundstückseigentümern einvernehmliche Lösungen gefunden werden und Ende 2010 mit dem Bau der Umgehung begonnen werden kann.

Im Falle ihrer Wahl vereinbarten beide Bürgermeisterkandidaten eine enge Zusammenarbeit und das Bemühen um ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis zwischen Neuenkirchen und Wettringen.

August 2009

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.