GV – Hoffboll neuer Chef

Markus Hoffboll ist neuer CDU-Chef

-wio- WETTRINGEN. Die CDU Wettringen hat einen neuen Vorsitzenden: Markus Hoffboll heißt der neue Mann an der Spitze der Ortsunion, der damit Mathias Krümpel ablöst. Der 44-jährige Familienvater ist seit 1999 Ratsmitglied und seit Jahren 2.Vorsitzender der Ortsunion. „Ich werde die verlässliche Politik der CDU Wettringen fortführen“, sagte er nach seiner Wahl. Hoffboll erhielt 31 von 32 möglichen Stimmen, mit einer Enthaltung – ein mehr als eindeutiger Vertrauensbeweis für seine kommenden Aufgaben. Sein Augenmerk liege besonders auf einer sparsamen Geldpolitik der Gemeinde.
In den 2014 stattfindenden Gemeindewahlen habe er sich mit einem guten Wahlkampf zum Ziel gesetzt, wieder alle elf Wahlbezirke direkt zu gewinnen. Weiterhin in den Vorstand wählten die Anwesenden Ramona Burnecke und Norbert Kopper als gleichrangige 2. Vorsitzende. Geschäftsführer Klaus-Peter Janning wie auch Kassierer Hermann-Josef Schmees wurden in ihren Ämtern bestätigt. Werner Janning und Günter Husken prüfen zukünftig die Kasse. Beisitzer sind Mathias Krümpel, Petra Pels, Stefan Renger, Ralf Schultealbert und Martin Wissing.

„Für mich geht ein Lebensabschnitt nach zehnjähriger Amtszeit zu Ende“. So leitete Mathias Krümpel seine Abschiedsworte ein. Er habe versucht, der Ortsunion ein guter Vorsitzender zu sein. Man habe es ihm allerdings auch leicht gemacht. Seinem Nachfolger wünschte er Gottes Segen. Zur Jahreshauptversammlung hatte Krümpel zuvor 35 Mitglieder begrüßt. Er zeigte sich in einem Rückblick erfreut darüber, wie gut die Bürgerversammlungen in den Außenbereichen angenommen würden, eine Aufforderung an die CDU, diese in Zukunft weiterhin zu forcieren. In 2012 habe man eine gute Verkehrs- und Ortspolitik auf den Weg gebracht, wobei die CDU die treibende Kraft gewesen sei. „Die Kommunalwahl 2014 wird ein Mammutprogramm für den Vorstand der Ortsunion werden“, sagte Krümpel eindringlich. An Außenstehende in Wettringen gewandt appellierte er, man solle den Mut haben, sein Interesse an der Politik zu bekunden und aktiv dabei mitwirken. Eine besondere Freude war es Krümpel, in seiner letzten Amtshandlung eine Ehrung für langjährige Parteitreue vorzunehmen. In einer Laudatio würdigte Krümpel die großen Verdienste des Ehrenbürgers und ehemals langjährigen Gemeindedirektor Johannes Scho. Gemeinsam mit Christina Schulze Föcking, MdL, überreichte er die Urkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft, unterzeichnet von der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Während der Stimmauszählung aus der Wahl sprach Christina Schulze Föcking zur aktuellen Landespolitik. Sie stellte das von der Landes- CDU-Fraktion erarbeitete und in einer Broschüre erfasste Haushaltssanierungskonzept für 2013-2020 vor. An Mathias Krümpel gewandt sagte sie: „Du hast es nicht nur versucht, sondern warst auch ein guter Vorsitzender der Ortsunion Wettringen.“

Quelle Artikel: Münsterländische Volkszeitung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.