Fraktionsbericht Juni 2010

Der K&K –Markt wird im kommenden Jahr nach dem Neubau der Bürgerhalle großzügig erweitert, doch auch ALDI möchte sich vergrößern. Die vorgestellte Entwurfsplanung zur Erweiterung des Aldi-Marktes findet bei der CDU-Ratsfraktion grundsätzliche Zustimmung. Auch im jüngst vorgestellten Einzelhandelsgutachten wird die Konzentration von drei attraktiven Lebensmittelmärkten im Ortskern als sehr positiv bewertet. Mit Nachdruck setzt sich die CDU jedoch für eine verbesserte Parkplatzsituation ein. So sollte die Nutzung der neuen Parkplätze im rückwärtigen Teil und insbesondere die Tiefgaragenplätze nachts ausgeschlossen werden, um Vandalismus und Ruhestörungen zu vermeiden und die Belastung für die Nachbarn am Haverkamp zu mindern.

Auch der Bau einer Kreisverkehrsanlage in der Burgsteinfurter Straße und die Radwegeverbindung zur Werninghoker Straße wird von der CDU sehr begrüßt. Denn dadurch wird die Verkehrssicherheit für Radfahrer und Fußgänger weiter verbessert und durch die Querung der Aa hinter dem Stadion eine tolle Abkürzung zum Schul- und Sportzentrum geschaffen.

Die Nachfrage nach Baugrundstücken ist in Wettringen nach wie vor vorhanden, sicherlich auch bedingt dadurch, dass durch eine weitsichtige Baulandplanung der Gemeinde die Grundstückspreise relativ niedrig sind. So sind im Baugebiet „Bischofsgrundgrund“ nur noch wenige Plätze zu vergeben. Bebauungsplankonzepte für das neue Gebiet „nördlich Welberger Damm/ Ewering“ werden am Montag im Rat abschließend beraten. Sehr positiv bewertet die CDU die Erschließung des zukünftigen Baugebietes über den Welberger Damm und nicht etwa über die Paschenburgstraße.

im Juni 2010

Werner Janning

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.