Fraktionsbericht Juni 2015

Jahresabschluss – Bebauungspläne – Einzelhandel

Ein Blick auf die finanzielle Situation der Gemeinde Wettringen nach dem Jahresabschluss des Haushaltsjahres 2014 sorgte bei der CDU-Fraktion für erfreuliche Gesichter. Erneut wurde ein Überschuss erzielt, so dass die Verschuldung der Gemeinde erheblich gesenkt werden konnte. Fraktionsvorsitzender Markus Hoffboll freute sich, das Wahlversprechen einhalten zu können, indem die Verringerung der Pro-Kopfverschuldung der Gemeinde als ein wesentliches Ziel der CDU ausgesprochen wurde. Mit den finanziellen Mitteln verhältnismäßig umzugehen, ist ein wichtiges und richtiges Ziel der CDU-Verantwortlichen und diesen Weg wollen wir auch in den nächsten Jahren weiter einhalten, so Hoffboll in seiner Stellungnahme. Auch der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses Hermann-Josef Schmees zeigte sich mit dem vorgelegten Zahlenwerk sehr zufrieden, welches auch von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft überprüft wurde. Somit könne man der Entlastung des Bürgermeisters für das Jahr 2014 uneingeschränkt zustimmen, führte Schmees aus.

Desweiteren wurde die Aufstellung eines neuen Bebauungsplans für das Wohngebiet Tie-Esch diskutiert. Hier stellte Bauausschussvorsitzender Martin Wissing erhebliche Vorteile für die bauwilligen Anwohner hervor. Ein vereinfachtes Verfahren für die Baugenehmigungen, die jetzt an die Gemeinde zu richten sind, dadurch sich verringernde Kosten für die Verwaltungsgebühren und eine bessere innere Verdichtung des Siedlungsbereiches. Die CDU- Fraktion begrüßt dieses vereinfachte Verfahren.

Positiv eingestellt zeigt sich die CDU-Fraktion auch gegenüber der Verschiebung der Baugrenze zur Errichtung einer modernen Viehverladehalle an der Bilker Straße. Durch moderne Abluftsysteme und strenge Auflagen bezüglich des Öffnens von Gebäudetüren in der Nacht und am Wochenende sieht die CDU-Fraktion eine Verbesserung der jetzigen Situation, so dass die Wohnqualität der Anwohner erhalten bleibt.

Zufrieden zeigte man sich über die Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes. Die sehr guten Ergebnisse zeigen die vielen richtigen Entscheidungen der letzten Jahre, die Kaufkraft zentral in der Dorfmitte zu halten. Die CDU möchte diese Politik fortführen und sich darauf konzentrieren einen Drogeriemarktbetreiber zu finden, der in Wettringen zentral ansässig werde.

Abschließend teilte CDU-Vorsitzender Martin Wissing mit, das die CDU am kommenden Donnerstag alle Mitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Besichtigung der Firma Mirotec und anschließender Fahrradtour zum Windenergiepark Strönfeld einlädt. Dort gibt es einen Vortrag zur Energiegewinnung aus Windkraft, bevor es zurück zur Albert-Schweitzer-Schule geht, um abschließend zu grillen. Treffpunkt ist um 17.00Uhr an der Firma Mirotec im Industriegebiet mit dem Rad.

Norbert Müther

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.