Fraktionsbericht Dezember 2010

Energie und Haushalt 2011 – Schwerpunkt der CDU-Fraktionssitzung

Das Thema Energie nahm in der CDU-Fraktionssitzung einige Zeit in Anspruch. Der von der Verwaltung erarbeitete Energiebericht dokumentiert die Bemühungen der Gemeinde zur Reduzierung des Energieverbrauchs und damit zur Vermeidung des klimaschädlichen Kohlendioxids. Die CDU sieht sich bestätigt in ihrem Kurs der sinnvollen Investitionen im Bereich der energetischen Sanierung der gemeindeeigenen Gebäude.

Klar ablehnen wird die CDU-Fraktion am Dienstag den Antrag der UWG-Fraktion zur Nahwärmeversorgung im künftigen Wohngebiet „nördlich Welberger Damm.“ Die geforderte zentrale Wärmeversorgung ist nur bei einer größeren verdichteten Bebauung wirtschaftlich sinnvoll, außerdem wollen wir keine Bevormundung zukünftiger Grundstückseigentümer“ – so die CDU in ihrer Presseerklärung.

Kontrovers wurde in der Fraktion über die Vor- und Nachteile bzw über den ökologischen Nutzen von Biogas-Anlagen diskutiert. Zur Zeit liegen drei Anträge auf Genehmigung solcher Projekte vor. Falls es zum Bau von Biogas-Anlagen kommt, sollte – so die CDU- die Abwärme dieser Anlagen zur Energieversorgung im Schul- und Sportzentrum genutzt werden.

Begrüßt wird das große Einvernehmen der Ratsfraktionen bei der Beratung über den Haushaltsplan der Gemeinde für das Jahr 2011. Bewusst hat die CDU auf kostenträchtige Anträge verzichtet, um weiterhin eine solide Haushaltslage zu gewährleisten.

im Dezember 2010

Werner Janning

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.