Fraktionsbericht 10/2018

Gemeindeprüfbericht- Kooperationsvereinbarung Ganztagsschule

Mitgroßer  Gelassenheit sieht die CDU Ortsunion dem Prüfbericht der Gemeindeprüfanstalt entgegen. In allen Schwerpunkten dieser Prüfung hat sich die Gemeinde in den letzten Jahren gut weiterentwickelt und zukunftsfähig aufgestellt.
Im Bereich der Finanzen hat die CDU schon seit vielen Jahren durch vorausschauendes Handeln für einen heute grundsoliden Haushalt gesorgt. Investitionen in einem überschaubaren Rahmen, die langfristig für den Gemeindehaushalt auch Erträge erbringen, (z.B-. Camingplatz, Wohnbebauung) sind nachhaltige Handlungsstrategien die durch die CDU-Fraktion initiiert worden sind. Trotz niedrigster Steuersätze im Vergleich zu anderen NRW- Kommunen gelingt es uns seit vielen Jahren mit einem positiven Jahreshaushalt abzuschließen, freut sich CDU-Fraktionschef Markus Hofboll. Steuererhöhungen die ein noch besseres Ergebnis erwarten ließen, lehnt die CDU ab. Das Geld soll im Sparstrumpf der Bürger bleiben, zeigt die CDU-Fraktion Einigkeit.
Auch im Themenfeld Schulen, Spiel-und Sportstätten verzeichnet die Gemeinde eine erfreuliche Entwicklung. Der Wegfall des Albert-Schweitzer Sportplatze aus Gründen neu zu schaffender attraktiver Wohngebiete konnte durch den Bau zweier neuer Sportplätze im Einvernehmen mit dem Sportverein Vorwärts Wettringen realisiert werden. Der Tennisplatz wird erweitert, und nicht zu Letzt entsteht zurzeit ein neugestalteter Schulhof zusammen mit einem Mehrgenerationenpark an der Bültstraße. CDU Vorstitzender Martin Wissing betonte hier die Weiterentwicklung der Gemeinde für alle Generationen, wodurch gegenseitige Akzeptanz aktiv gefördert wird.
Auch die Kooperationsvereinbarung mit der offenen Ganztagsschule (OGS) unterstützt die CDU. Es war ein richtiger Schritt, diese Betreuungsform im Schuljahr 2007/2008 anzubieten. Die Entwicklung der zu betreuenden Schüler von damals mit ca. 20 Schülern, hat sich zum heutigen Schuljahr, auch durch die flexible Gestaltung, auf knapp 150 Schüler weiterentwickelt. Die Akzeptanz durch Schüler, Eltern und der Grundschule zeigt, das sich der gesellschaftliche Wunsch nach Betreuung von Kindern über die Mittagsstunden hinaus in unserer Gemeinde zukunftsorientiert umgesetzt worden ist. Der Kooperationsvertrag regelt die Aufgabenverteilung zwischen OGS, Grundschule und Gemeinde.
Die Einbringung der Haushaltssatzung für das Jahr 2019 wird in der kommenden Sitzung federführend durch Tobias Schmitz erfolgen. Dieses will die CDU positiv begleiten und mit guten Vorschlägen in eine erfolgreiche Richtung für die Gemeinde Wettringen lenken.

Für die CDU-Fraktion

Norbert Müther

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.