Fraktionsbericht 03.2019

Neubau Gas-Druckrohrleitung – Brandschutz am Campingplatz – Stellplatzsatzung – Radweg am Max-Clemenskanal

Zur Vorbereitung der kommenden Ratssitzung befasste sich die CDU-Fraktion ausführlich mit der Tagesordnung. Hierbei wurde die Notwendigkeit des Neubaus der Gasdruckleitung durch die Firma Thyssengas diskutiert. Hierbei sieht die CDU die Notwendigkeit gegeben, die im Jahr 1953 gebaute Leitung zu erneuern. Das Alter der Leitung, die teilweise nur geringe Überdeckung sowie der Verlauf der Leitung durch die Wohnbebauung lässt eine teilweise Verlegung der Trasse in den Randbereich der Gemeinde erfreulich erscheinen. Hierdurch wird die gegebene Sicherheit nochmals erhöht und eine Beeinträchtigung der Bürger verringert.

Die Weiterentwicklung des Campingplatzes Haddorfer Seen forciert die CDU-Fraktion schon seit Jahren. Durch zukunftsfähige Beschlüsse in den letzten Jahren konnte die CDU dem Campingplatz zu einer Aufwertung (4 Sterne-Campingplatz)und zu großer Beliebtheit unter den Campern führen. Jetzt wird es Zeit, die Rahmenbedingungen für eine verbesserte Sicherheit des Campingplatzes zu schaffen, äußerte sich CDU-Vorsitzender Martin Wissing. Die veränderten brandschutztechnischen Anforderungen sind anzupassen, und auch die touristische Nutzung des Erholungsgebietes muss langfristig gesichert werden. Hierzu wird die CDU die Änderung des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans unter Berücksichtigung ökologischer Aspekte umsetzen und somit einen konsequenten weiteren Schritt für eine Verbesserung des touristischen Angebots in Wettringen einleiten.

Die CDU stimmt auch für die Änderung der Stellplatzsatzung und die Änderung der Stellplatzablösung für Neubaumaßnahmen oder erhebliche Umbaumaßnahmen. Viele Haushalte besitzen im Gemeindegebiet zwei oder mehr PKW, erläutert Fraktions-vorsitzender Markus Hoffboll. Der Wunsch der Bürger mobil zu sein erfordert einen höheren Bedarf an Stellplätze. Somit soll für Neu- und Umbauten eine Erhöhung der nachzuweisenden Stellplätze von 1 Stellplatz auf 1,5 Stellplätze für Wohnungen mit einer Größe über 30m2 erfolgen. Können diese Plätze nicht nachgewiesen werden, ist nach Absprache mit der Gemeinde je nach Wohnlage eine Ablösung in Höhe von 4500€/3800€ zu zahlen.

Aus der CDU-Kreistagsfraktion berichtet Kreistagsabgeordneter Werner Janning. Sein vorbildliches Engagement zur Verbesserung des Radweges am Max-Clemens-Kanal bis nach Münster wurde deutlich. Eine eindeutigere Ausschilderung des Weges sowie die Verbesserung des Bodenbelages sind Ziele, die kurzfristig erreicht werden können, äußerte Janning. Die CDU Wettringen hält es für wünschenswert, den Weg weiter auszubauen, um ihn als Fernradweg zu etablieren, wie es schon in vielen Kommunen des Ruhrgebiets geschehen ist.

Für die CDU-Fraktion,          14. März 2019                                                           Norbert Müther