CDU-Vorstand berät …

CDU-Vorstand beriet kommunalpolitische Themen und legte Termine fest. CDU Fraktionschef  Karl-Josef Laumann kommt nach Wettringen!!

Die letzte Vorstandssitzung der CDU- Ortsunion Wettringen stand ganz im Zeichen der Terminplanung 2011. Die CDU-Generalversammlung findet am 27.04.2011, um 20.00 Uhr, in der Gaststätte Niehues-Winter statt. Neben den Berichten des Vorsitzenden, des Geschäftsführers und des Kassierers, stehen Vorstandswahlen auf dem Programm. Die CDU-Kreisvorsitzende Christina Schulze Föcking wird an der Generalversammlung teilnehmen und über aktuelle Themen zur Landespolitik sprechen.

Am 06.07.2011 wird der nordrhein-westfälische CDU Fraktionsvorsitzende Karl-Josef Laumann der Wettringer CDU einen Besuch abstatten und sicherlich klare Worte zur aktuellen Schuldenpolitik des Landes finden. Karl-Josef Laumann ist auch Mitglied im Präsidium der CDU Deutschlands. Mit Vertretern der örtlichen CDU wird Karl-Josef Laumann der Marienheim GmbH unter den Linden in Wettringen einen Besuch abstatten. Karl-Josef Laumann ist für die Marienheim GmbH kein „Unbekannter“, denn die gute Entwicklung der Marienheim GmbH ist nicht zuletzt auf den Einsatz des CDU-Politikers in seiner Zeit als NRW-Sozialminister für diese Einrichtung zurückzuführen. Am Abend ist eine öffentliche Bürgerversammlung geplant, indem der Landtagsabgeordnete  Karl-Josef Laumann aktuelle Themen der Landespolitik aufgreifen und bewerten wird. Weitere Infos werden rechtzeitig über die örtliche Presse bekanntgegeben

Eine große Diskussion entwickelte sich in der CDU-Vorstandssitzung der Ortsunion über die aktuelle Kommunalpolitik. Hier wurde insbesondere über die Ortskernentwicklung mit dem Neubau der Bürgerhalle gesprochen.

Kein leichtes Thema ist der Antrag der Stiftung St. Josefshaus auf Abbruch der Kapelle, über den noch nicht endgültig entschieden wurde. Der CDU-Vorstand sieht die Probleme der Stiftung und weiß, wie schwierig es ist, für die ehemalige Kapelle eine nachhaltige Nutzung zu finden. Aber wegen der historischen Bedeutung des Gebäudes und weil ein Abriss eben nur einmal gemacht werden kann, hat man auch im CDU-Vorstand noch Klärungsbedarf. Der CDU-Vorstand hat über die Fraktion im Rat angeregt, prüfen zu lassen, welche Aufwendungen mindestens notwendig sind, um das Gebäude auch ohne Nutzung stehen lassen zu können (Einmotten).

Die Anschaffung eines Kunstrasenplatzes wird als sehr sinnvolle Maßnahme für Wettringen hervorgehoben und die Arbeit des FC Vorwärts Wettringen im ehrenamtlichen Bereich lobend herausgestellt. Der CDU-Vorstand hofft, dass der Kunstrasenplatz in der veranschlagten Höhe, bei einem gemeindlichen Zuschuss von 300.00,00 Euro, fertiggestellt werden kann, so dass auch der gewünschte Umbau der Aufwärmfläche zu einer Kunstrasenfläche dann ggf. mit realisiert werden kann.

Einhellig steht der CDU-Vorstand hinter dem Vorschlag der Verwaltung „Pastors Büschken“ umzugestalten. Bürgermeister Engelbert Rauen hat sich erfolgreich um Fördergelder für die Neugestaltung von „Pastors Büschken“ bemüht. Auch der Kirchenvorstand als Eigentümervertreter der Fläche sowie der angrenzende St. Martin Kindergarten und das Elisabeth-Stift begrüßen eine Neugestaltung. Das (Stadt-) Planungsbüro Wolters hatte bereits im vergangen Jahr empfohlen, Pastors Büschken gestalterisch aufzuwerten und mehr nach außen zu öffnen.

Die Teilnehmer am 10. Politischen Aschermittwoch in Recke waren wieder begeistert, von der Möglichkeit in einer schönen Bierzeltatmosphäre in Recke den Reden der CDU-Politiker lauschen zu können. Auch im nächsten Jahr wird die CDU-Ortsunion Wettringen den Besuch dieses Events für alle interessierten Wettringer anbieten.

 

Norbert Kopper

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.