CDU fährt Fahrrad

IMG_1598 IMG_1624 IMG_1663-1

CDU Ortsunion übergibt Spende an Rothenberger Spielplatzinitiative

Bei strahlendem Sonnenschein traf sich die CDU-Ortsunion zu ihrer alljährlichen Sommer-Familienradtour.

Vom Wettringer Rathaus ging es zügig zur ersten Station im Wettringer Gewerbegebiet. Dort besuchte man die Firma Agrartechnik Altenberge, die seit 2011 in Wettringen einen Standort als mittelständisches Unternehmen unterhält.

Werkstattmeister Christian Horstick führte die Wettringer Gruppe durch das Unternehmen. Bei der Agrartechnik Altenberge findet man am Wettringer Standort eine breite Auswahl an alten und neuen Landmaschinen, die den technischen  und funktionalen Anforderungen an eine moderne Landwirtschaft im höchsten Maße gerecht werden. Beim Gang durch das Unternehmen konnte man sich in der Werkstatt vom großartigen Know-How überzeugen, der Service aber auch die Beratung für die Produkte Traktoren und Minibagger z.B. der Marke JCB sowie anderer Qualitätsprodukte landwirtschaftlicher Maschinen sind hier zu finden. Ein umfassender Service aus einem mehr als 22.000 Artikeln umfassenden Sortiment lassen das passende Ersatzteil finden. Vier Auszubildende werden zurzeit ausgebildet und betreut, immer ein Geselle an ihrer Seite. Die Wettringer CDU war beeindruckt von der Vielfalt, die das Unternehmen u. a. hier am Standort Wettringen in Fragen rund um landwirtschaftliche Maschinen und Servicedienstleistungen zu bieten hatte.

Nachdem man Herrn Horstick für den Vortrag mit einem kleinen Präsent für die Belegschaft gedankt hatte, ging es auch schon weiter zur nächsten Firma im Wettringer Gewerbegebiet, der Hartmann Technische Gebäudeausrichtung Wettringen.

Das Wettringer Unternehmen wurde im Jahr 2012 gegründet und wächst stetig. Zurzeit zählen 12 Mitarbeiter zum Team, welches aus Anlagenmechanikern SHK, vier Auszubildenden zum Anlagenmechaniker sowie kaufmännischen Mitarbeitern besteht.

Als Fachbetrieb der Innung Sanitär, Heizung und Klima legen die beiden Brüder Tobias und Christoph Hartmann großen Wert auf kompetente Beratung, Planung und die professionelle Durchführung aller Arbeiten. Vor allem im Bereich innovativer Heizungstechniken und moderner Badgestaltung – unterstützt mit 3D-Software – sind sie aktiv, erklärte Christoph Hartmann in seiner umfassenden PowerPoint-Präsentation. Alle gängigen Heizungs- und Sanitärinstallationen, Wartungs- und Reparaturarbeiten werden vom Team fachmännisch durchgeführt. Egal, ob moderne und effiziente Heizungstechnik oder barrierefreie Bäder, die Qualität und die Zufriedenheit der Kunden steht im Vordergrund ihres Handelns.

Sie betreuen seit vielen Jahren einen wachsenden Kundenstamm aus dem privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich. Gas- und Ölbrennwerttechnik, modernes Heizen mit Wärme und Strom, Heizen mit Biomasse mit dem Einsatz regenerativer Energien gehören zum Kernbereich ihrer Produktvielfalt.

Christoph Hartmann ging in seinem Vortrag auch auf den existierenden Energieverbrauch ein und verdeutlichte die einzelnen Maßnahmen im Bereich der Gebäudeausrichtung.

CDU-Vorsitzender Martin Wissing bedankte sich im Namen aller Anwesenden bei den beiden Brüdern für die tolle Präsentation des Betriebes mit einem Präsent.

Über einen Zwischenstopp bei den Fischtreppen im Vollenbrok gelangte man schließlich zum Schlusspunkt der Radtour, zum Rothenberger Spielplatz. Hier übergab die CDU-Ortsunion eine Spende von 500 Euro an die Rothenberger Spielplatzinitiative und würdigte deren hohes ehrenamtliche Engagement. Burkhard Krümpel und Rita Nienkötter nahmen den Spendenscheck der CDU-Ortsunion stellvertretend für die Spielplatzinitiative Scheck freudig entgegen. Sie versicherten, dass man das Geld für weitere Anschaffungen gut gebrauchen könne.

Der Abend klang dann mit einem Grillfest, kalten Getränken und guten Gesprächen langsam aus. CDU-Vorsitzender Martin Wissing dankte dem Organisationsteam für die gelungene Vorbereitung der Sommerradtour.

Norbert Kopper im Juli 2019