Archiv der Kategorie: Fraktionsberichte

Die CDU pflanzt Krokusse

SONY DSC

Pflanzaktion der CDU Ortsunion Wettringen

Am Samstag trafen sich einige Mitglieder aus dem Vorstand der CDU Ortsunion Wettringen um rund 16.000 Krokusse im und um den Kreisverkehr an der Burgsteinfurter Straße zu pflanzen. Insgesamt 60.000 Krokusse stellt die Gemeinde Wettringer Vereinen, Gruppen und Privatpersonen zur Verfügung. Das wird dann hoffentlich ein bunter Frühling und ein Tummelplatz für allerlei nutzliches Getier. Darauf freut sich sicher nicht nur die CDU Wettringen.

Wettringen, 06.11.2018

Hermann-Josef Schmees

Den MV-Artikel von Herbert Göcke finden Sie hier

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Fraktionsbericht Oktober 2018

Gemeindeprüfbericht- Kooperationsvereinbarung Ganztagsschule

Mit großer Gelassenheit sieht die CDU Ortsunion dem Prüfbericht der Gemeindeprüfanstalt entgegen. In allen Schwerpunkten dieser Prüfung hat sich die Gemeinde in den letzten Jahren gut weiterentwickelt und zukunftsfähig aufgestellt.
Im Bereich der Finanzen hat die CDU schon seit vielen Jahren durch vorausschauendes Handeln für einen heute grundsoliden Haushalt gesorgt. Investitionen in einem überschaubaren Rahmen, die langfristig für den Gemeindehaushalt auch Erträge erbringen, (z.B-. Camingplatz, Wohnbebauung) sind nachhaltige Handlungsstrategien die durch die CDU-Fraktion initiiert worden sind. Trotz niedrigster Steuersätze im Vergleich zu anderen NRW- Kommunen gelingt es uns seit vielen Jahren mit einem positiven Jahreshaushalt abzuschließen, freut sich CDU-Fraktionschef Markus Hofboll. Steuererhöhungen die ein noch besseres Ergebnis erwarten ließen, lehnt die CDU ab. Das Geld soll im Sparstrumpf der Bürger bleiben, zeigt die CDU-Fraktion Einigkeit.
Auch im Themenfeld Schulen, Spiel-und Sportstätten verzeichnet die Gemeinde eine erfreuliche Entwicklung. Der Wegfall des Albert-Schweitzer Sportplatze aus Gründen neu zu schaffender attraktiver Wohngebiete konnte durch den Bau zweier neuer Sportplätze im Einvernehmen mit dem Sportverein Vorwärts Wettringen realisiert werden. Der Tennisplatz wird erweitert, und nicht zu Letzt entsteht zurzeit ein neugestalteter Schulhof zusammen mit einem Mehrgenerationenpark an der Bültstraße. CDU Vorstitzender Martin Wissing betonte hier die Weiterentwicklung der Gemeinde für alle Generationen, wodurch gegenseitige Akzeptanz aktiv gefördert wird.
Auch die Kooperationsvereinbarung mit der offenen Ganztagsschule (OGS) unterstützt die CDU. Es war ein richtiger Schritt, diese Betreuungsform im Schuljahr 2007/2008 anzubieten. Die Entwicklung der zu betreuenden Schüler von damals mit ca. 20 Schülern, hat sich zum heutigen Schuljahr, auch durch die flexible Gestaltung, auf knapp 150 Schüler weiterentwickelt. Die Akzeptanz durch Schüler, Eltern und der Grundschule zeigt, das sich der gesellschaftliche Wunsch nach Betreuung von Kindern über die Mittagsstunden hinaus in unserer Gemeinde zukunftsorientiert umgesetzt worden ist. Der Kooperationsvertrag regelt die Aufgabenverteilung zwischen OGS, Grundschule und Gemeinde.
Die Einbringung der Haushaltssatzung für das Jahr 2019 wird in der kommenden Sitzung federführend durch Tobias Schmitz erfolgen. Dieses will die CDU positiv begleiten und mit guten Vorschlägen in eine erfolgreiche Richtung für die Gemeinde Wettringen lenken.

Für die CDU-Fraktion

Norbert Müther

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Fraktionsbericht September 2018

Die CDU-Fraktion befasste sich in ihrer letzten Sitzung mit den anstehenden Themen der kommenden Ratssitzung.

Die vorgestellten Entwässerungsplanungen für das Baugebiet „Prumenkamp“ und für die „Erschließung der Gewerbeflächen im Bereich der Rothenberger Straße/Industrieweg“ fanden die uneingeschränkte Zustimmung der Fraktion. Insbesondere begrüßte sie, dass aufgrund der Planungen durch die neuen Gebiete keine zusätzlichen Belastungen für die bestehenden Siedlungsbereiche bzw. Ortslagen eintreten. Das Regenwasser wird in Richtung Vechte abgeleitet. Mit dieser positiven Begleiterscheinung und den erheblichen Investitionen, die im kommenden Jahr anstehen, macht sich die Gemeinde fit und zukunftsfähig gerade auch im Hinblick auf die Erweiterung des Gewerbegebietes.

Erfreulich ist auch, dass die Nachfrage nach Gewerbegrundstücken in der Gemeinde positiv ist. Insofern wird die notwendige Änderung des Flächennutzungsplanes und damit einhergehend die Erweiterung der Bebauungspläne „Prozessionsweg“ und „Gewerbegebiet Rothenberger Straße“ voll unterstützt. Damit werden über fünf Hektar zusätzliche Gewerbe- und Industrieflächen ausgewiesen. Auch diese sind für die Entwicklung der Gemeinde und damit für die Schaffung von zukünftigen Arbeitsplätzen von Bedeutung, so der Fraktionsvorsitzende M. Hoffboll.

Zustimmen kann die CDU-Fraktion dem Antrag der Fa. Dinkhoff auf Verlängerung der Sandabgrabung in Haddorf um weitere zehn Jahre. Von den möglichen Abgrabungsmengen sind bisher erst etwas über zehn Prozent abgegraben worden. Allerdings müsse hier, wie auch in anderen Fällen, der Kreis jeweils kritisch prüfen, ob die Materialverfüllung ohne Störstoffe erfolge.

Zum Finanzzwischenbericht stellte die Fraktion zufrieden fest, dass nach dem heutigen Stand voraussichtlich auch das Haushaltsjahr 2018 mit einem positiven Ergebnis abschließen werde. Prozentual wird die allgemeine Kreisumlage sinken. Aber aufgrund angepasster Berechnungsgrundlagen wird sowohl diese als auch die Jugendamtsumlage steigen. Ein Ausblick auf das Jahr 2019 deutet wieder auf etliche Investitionen hin, wobei die Voraussetzungen für das kommende Haushaltsjahr durchaus gut sind.

Abschließend wurde der Ausbau des Rheiner-Ohner-Damm und die Anlage von Rad- und Gehwegen in Haddorf diskutiert. Die Maßnahmen werden begrüßt. Man hofft, dass man hier fördermäßig bald zum Zuge kommen kann.

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Spargel und Erdbeeren bei Lastering, Gegrilltes am Heimathaus

der-spargelhof-lastering-in-bilk-war-das-ziel-der-cdu-168444

Die CDU war mit den Rädern unterwegs

Die 25 Radler, die der Einladung der CDU Ortsunion gefolgt waren sich einig, das die Organisatoren wieder einmal eine schöne und informative Radtour auf die Räder gestellt haben.

Man traf sich am Rathaus und von dort ging es zunächst zur Albert-Schweizer-Straße wo sich die Radler einen aktuellen Überblick über die Fortschritte der Wohnbebauung machen konnte. Martin Wissing, Vorsitzender der CDU Wettringen und zugleich Vorsitzender des Bauausschusses war als versierter Fachmann um keine Antwort verlegen.

Gar nicht weit weg ging es anschließend zum Sporzentrum wo die im Bau befindlichen neuen Spielfelder besichtigt werden konnten.

Das eigentliche Ziel der Radtour war der über die Grenzen Wettringens hinaus bekannte Spargelhof Lastering. Chef Bernhard Lastering liess es sich nicht nehmen, die sehr interessierten Radler persönlich in die Tätigkeiten und Aufgaben eines Spargebauers einzuweihen. Er führte seine Gäste durch den Betrieb und gab zahlreiche Erläuterungen. Es war nicht zu übersehen, dass Bernhard Lastering nicht nur Fachmann in Sachen Spargelanbau ist, die zahlreichen Erdbeerfelder weisen darauf hin, dass Lastering auch etwas von Erdbeeren versteht. Zum Schluss der Besichtigung bestand dann auch noch die Möglichkeit im Hofladen die eine oder andere Leckerei einzukaufen.

Danach ging es zum gemütlichen Teil der Sommer -Radtour zum Heimathaus. Dort gab es lecker Gegrilltes, Kaltgetränke und viele interessante Gespräche zu allen möglichen Themen.

Martin Wissing freute sich über die gelungene Veranstaltung und bedankte sich bei den Teilnehmern.

Wettringen 30.06.2018

Hermann-Josef Schmees für die CDU Wettringen

Veröffentlicht unter Aktuelles |

CDU besucht den Spargelhof Lastering

Den Bericht der Münsterländischen Volkszeitung vom 30.06.2018 finden Sie hier

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Fraktionsbericht Juni 2018

Wasserversorgungskonzept –  Radrundweg Triangel  –  Bebauungspläne Nachtragshaushalt – Jahresabschluss 2017

CDU- Fraktion setzt auf die Weiterentwicklung der Gemeinde

Die CDU Wettringen kann dem Wasserversorgungskonzept, erstellt durch die WESTNETZ GmbH, zustimmen. Die Pflicht der Gemeinden, die langfristige Sicherstellung der Wasserversorgung darzustellen wird hiermit nachgekommen. Die Genehmigung durch die Bezirksregierung kann durch Vorlage erreicht werden.

Die CDU begrüßt auch die Teilnahme der Gemeinde, die Radverkehrsverbindungen im Münsterland mit den umliegenden Gemeinden qualitativ zu steigern. Dadurch ergibt sich für die Mitbürgerinnen und Mitbürger, aber auch für den Fahrradtourismus ein erheblicher Mehrwert, wodurch unsere Region gestärkt wird. An den Investitionskosten ist die Gemeinde mit 15 % beteiligt, weitere 15% übernimmt der Kreis, der Rest ist über Bundesmittel abgedeckt.

Die Änderungen von Flächennutzungsplänen und Bebauungsplänen wird ebenfalls unterstützt. Die Weiterentwicklung unseres Industriegebiets um weitere Firmen und damit Arbeitsplätze anzusiedeln, geht einher mit der Weiterentwicklung von Wohnbebauungsgebieten. Dadurch investieren wir in die Zukunft, erläuterte CDU- Fraktionsvorsitzender Markus Hoffboll und die Gemeinde kann weiter wachsen.

Um Weiterentwicklung und Flexibilität im Handlungsspielraum der Gemeinde geht es auch im Beratungspunkt bezüglich des Nachtragshaushalts. Durch den Kauf von landwirtschaftlichen Flächen ist die Gemeinde zukünftig in der Lage Tauschflächen für die Verdichtung der Gemeinde anzubieten. Die hierfür benötigten zusätzlichen finanziellen Mittel sind eine sinnvolle Investition in die Zukunft, sind sich die CDU-Vertreter einig.

Das man auch in den letzten Jahren immer zukunftsweisend investiert und gehandelt hat, zeigt erneut der Prüfbericht der Wirtschaftprüfer der CURACON GmbH. Der Haushalt 2017 konnte mit einem Überschuss von rund 474.000 € abgeschlossen werden. Schon seit einigen Jahren kann die Gemeinde Wettringen am Ende eines Jahres immer ein Plus im Kassenstand ausweisen. Prozentual gesehen ist die Ausgleichsrücklage so gut gefüllt wie in keiner anderen Kommune in unserer Region, wodurch sich auch hier Handlungsspielräume für eine Weiterentwicklung der Gemeinde ergeben. Gerne erteilt die CDU-Fraktion dem Bürgermeister die Entlastung für das Haushaltsjahr 2017 um mit ihm und der Verwaltung weiterhin zukunftsfähige Entscheidungen herbeiführen zu können.

Für die CDU-Fraktion                                                                                            Norbert Müther

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Die CDU radelt in den Sommer

CDU-Ortsunion radelt in den Sommer

Auch in diesem Jahr ist die CDU-Ortsunion wieder mit dem Fahrrad unterwegs. Die traditionelle Sommerradtour findet statt am Freitag, dem 22. Juni 2018. Sie beginnt um 16.00 Uhr am Wettringer Rathaus. Von dort geht es in das Wettringer Umland Richtung Bilk. Dort in Bilk wird der Spargelhof Lastering, Bilk 42, 48493 Wettringen angefahren und ab 17.00 Uhr findet eine Besichtigung des Betriebes statt. Danach geht es wieder nach Wettringen zurück, wo gegen 19.15 Uhr am Heimathaus Wettringen gegrillt werden soll und der Abend mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen wird. Für Getränke und Grillfleisch ist gesorgt. Bei Regenwetter findet die Radtour auch statt. Es wird dann ab Rathaus direkt der Spargelhof Lastering angefahren. Der Vorsitzende der CDU-Ortsunion, Martin Wissing, und das Orgateam freuen sich schon auf die Teilnahme vieler Mitglieder und Freunde der CDU mit Partnern. Um besser planen zu können, nehmen Anmeldungen Klaus-Peter Janning (Mobil: 0163-6684262), Werner Janning (Mobil 0170-8472976) und Martin Wissing (Mobil 0172-5364028) ab sofort entgegen.

Wettringen, 13.06.2018

Norbert Kopper

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Fraktionsbericht April 2018

Quartierskonzept  –  Erweiterung der Kita  –  Wirtschaftswege

Zur Vorbereitung der kommenden Gemeinderatssitzung traf sich die CDU-Fraktion zur Abstimmung der Tagesordnung

Die im Jahr 2016 mit den CDU-Stimmen auf den Weg gebrachte Erstellung des Quartierkonzeptes für die Bereiche Tie-Esch und Nieland soll bis Ende 2018 fertiggestellt sein. Das Konzept soll diese Bereiche „fit“ für die Zukunft machen. Die CDU hat sich dafür stark gemacht, dass die Bewohner dieser Wohngebiete an der Diskussion teilhaben, Chancen diskutieren und Perspektiven entwickeln können. Dies geschah im Dezember 2017. Der schon eingeleitete Generationenwechsel spiegelt sich in der Ansiedlung vieler junger Familien in diesen Bereichen bereits deutlich wieder. Unter anderem die Themenfelder Energieeffizienz, Infrastruktur und Mobilität für Jung und Alt sind für die Bewohner wichtig, damit auch zukünftig die Randgebiete unserer Gemeinde attraktiv bleiben, ist sich die CDU-Fraktion einig.

Als Reaktion auf die gesetzlich vorgeschriebene Ausweitung der Kinderbetreuung trägt die CDU die Entscheidung mit, den DRK-Kindergarten an der Werninghoker Straße von zwei auf vier Gruppen auszubauen. Wenn wir weiterhin attraktive Baugebiete für junge Familien anbieten wollen, müssen auch die Kinderbetreuungseinrichtungen interessante Angebote bereitstellen können. Dieses wird durch die Erweiterung gewährleistet, ist sich die CDU-Fraktion einig. Nach abschließender Vorstellung der Entwurfsplanung spricht sich die CDU für die Bauantragsstellung aus.

Aufgrund der allgemeinen Kostensteigerung bei der Erneuerung von Wirtschaftswegen spricht sich die CDU für eine Modifizierung der Reihenfolge der zu erneuernden Straßen aus. Schon seit einigen Jahren setzt sich die CDU als einzige Partei vorrausschauend für eine regelmäßige Erneuerung der Wirtschaftwege und der Sanierung von Brücken ein. Die Erhaltung und Verbesserung der Infrastruktur in unserer Gemeinde ist ein wichtiger Teil unserer Politik, äußerte sich CDU-Vorsitzender Martin Wissing. Deswegen will die CDU für das Haushaltsjahr 2019 die Mittel für die Erneuerung von Wirtschaftwegen und Brücken erhöhen.

Für die CDU-Fraktion

Norbert Müther

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Die CDU Wettringen wünscht frohe Ostern

IMG_8989_HDR_CDU

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Fraktionsbericht 03/18

Schulhof/Mehrgenerationenpark – Bebauungspläne – 100 Schlösser Route


Zur Vorbereitung der kommenden Gemeinderatssitzung traf sich die CDU-Fraktion zur Abstimmung der Tagesordnung.
Die Mitglieder der CDU-Fraktion diskutierten auf ihrer Sitzung die weitere Entwurfsplanung für die Umgestaltung des Schulhofes und der Schaffung des Mehrgenerationenparks. Sie waren sich einig, diesem Planentwurf zuzustimmen und erste Ausschreibungen vorzunehmen. Der eingeschlagene Weg soll konsequent weitergegangen werden, wobei die Umsetzung in zwei Bauabschnitten zu verfolgen ist. Auf die Sicherheit der Kinder auf dem Schulgelände sollte die bauausführende Firma besonders hingewiesen werden und entsprechende Schutzmaßnahmen besprochen werden. Die Fördermaßnahmen müssen vor Baubeginn beantragt werden.
Desweiteren wurden diverse Bebauungspläne durchgesprochen. So stimmt die CDU-Fraktion für eine Verschiebung der Bebauungsgrenze auf 3 Meter auf den Grundstücken im Rott. Hier argumentiert man mit der Gleichbehandlung aller Grundstücksbesitzer, da man in anderen Bereichen der Straße und in unmittelbarer Nähe bereits gleichlautende frühere Anträge zugestimmt hat.
Die Verschiebung der rückwertigen Baugrenze am Grundstück Kirchstraße 16 kann man ebenfalls zustimmen, jedoch sollte bei der Umsetzung des Bauvorhabens auf die Planung von ausreichend Stellplätzen geachtet werden.
Auch der Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 67 „Südlich Werninghocker Straße“ kann die CDU-Faktion zustimmen. Dieses impliziert auch die Änderung des Flächennutzungsplans Nr.65 zur Ausweisung von Wohnmobilstellplätzen an den Aawiesen. Durch die Umgestaltung kann man das touristische Angebot der Gemeinde erweitern und verbessern. In diesem Zusammenhang stimmt die CDU auch der Verbesserung der Wegequalität des Abschnitts der „100 Schlösser-Route“ entlang der Haddorfer Seen zu. Die Gemeindeverwaltung soll beauftragt werden die notwendigen Fördermaßnahmen zu beantragen.

Für die CDU-Fraktion Norbert Müther

Veröffentlicht unter Aktuelles |