Archiv des Autors: Hermann-Josef Schmees

Europaabgeordneter Dr. Markus Pieper zu Gast in Wettringen

Rauen betont die gute Vernetzung mit Brüssel dank Pieper

Markus Pieper, Europaabgeordneter seit 2004,  besuchte im Rahmen des Europawahlkampfes  am Dienstagnachmittag auch Wettringen. CDU-Ortsvorsitzender Markus Hoffboll begrüßte ihn zunächst auf dem Gelände der Viehhandlung Krümpel.

Pieper skizzierte eindrucksvoll die Bedeutung und die Vorteile des europäischen Binnenmarktes, nicht zuletzt auch für das Münsterland.  Er warnte vor den separatistischen Tendenzen und den rechts- und linksextremen Strömungen, die für die europäische Union schädlich seien. Auch die zu erwartenden vielen kleinen Splittergruppen dürften für die großen Aufgaben der EU wenig hilfreich sein. Die CDU setze sich ein für Reformen in den Euro-Schuldenstaaten, „eine Vergemeinschaftung von Schulden lehnen wir aber entschieden ab“ Auch die Klein-Klein-Regulierung müsse aufhören, die Europapolitik müsse sich um die  großen Themen kümmern, z. Bsp. um  Friedenssicherung,  stabilen Euro, solide Wirtschaftspolitik.

Einen konkreten Einblick in den europäischen Handel mit Tieren verschaffte anschließend Betriebsinhaber Markus Krümpel durch seine Erläuterungen zu seinen Geschäftsverflechtungen mit zahlreichen  europäischen Staaten. Die Zuhörer waren erstaunt über die europaweiten Kontrollmöglichkeiten und Nachweise dank der digitalen Technik. Krümpel merkte allerdings an, dass  die Vorschriften für den Tiertransport in etlichen südosteuropäischen Staaten nicht so streng beachtet würden, wie zum Beispiel in Deutschland. Der Europaabgeordnete ermutigte Krümpel ausdrücklich, ihm unstimmige und ungerechte EU-Vorschriften sowie  fehlerhafte und unsinnige Tatbestände im europäischen Tierhandel   für seine Arbeit in Brüssel zu melden.

Zum Schluss seines Besuches machte Markus Pieper noch kurz auf dem Dorfplatz Halt, er zeigte sich sehr beeindruckt von dem neu gestalteten Platz und vor allem auch von der schmucken  neuen Bürgerhalle. Bürgermeister Engelbert Rauen, der bekanntlich auch Vorsitzender des Regionalrates ist,  nutzte die Gelegenheit, sich nachdrücklich und  herzlich für Piepers  Arbeit in Brüssel und Straßburg zu bedanken: „ Das Münsterland ist durch Markus Pieper auf europäischer Ebene außerordentlich gut vertreten. Er hat durch seinen hartnäckigen Einsatz   großen Einfluss, nicht zuletzt im Ausschuss für regionale Entwicklung. und  in den letzten 10 Jahren dafür gesorgt, dass auch das Münsterland davon profitiert“. Rauen betonte die starke Vernetzung mit Pieper in Brüssel und erinnerte daran, dass durch die aus EU-Mitteln gespeiste Leader-Förderung auch Wettringen Fördergelder bekommen hat.  Pieper hörte es gerne, 30 Minuten später musste er bereits in Münster sein.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , |

CDU Ortsunion besucht die Baustelle des vierten Kindergartens

Die CDU besuchte die Baustelle des neuen Kindergartens, einer Zweigruppenanlage an der Werninghokerstraße. unweit des Sportzentrums und der Schulen. Die CDU Wettringen befürwortet den Bau dieses Kindergartens an der Werninghokerstraße und die Gemeinde nimmt hier Mittel in Höhe von ca. 750.000 Euro in die Hand, damit eine optimale Ausstattung mit Kindergartenplätzen, gerade im U 3-Bereich möglich wird. Der Bau dieses Kindergartens hat gerade mit den Erdarbeiten und ersten Fundamenten begonnen. Die CDU-Ortsunion betont noch mal die Wichtigkeit, denn Kinder sind der Grundstock unserer Zukunft. Deshalb liegt hier ein Augenmerk der CDU für Wettringen. „So erweitern wir mit dem Neubau des 4. Kindergartens im Werninghook die Möglichkeiten Familie und Beruf in Einklang zu bringen und die Kinder optimal zu fördern“, so der CDU-Vorsitzende Markus Hoffboll.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , |

CDU zu Gast beim Bürgergespräch auf dem Tie-Esch

Die CDU Wettringen traf sich zum Bürgergespräch im Vereinsheim des Schützenvereins Tie-Esch am angrenzenden Spielplatz. Ziel war es, mit den Bürgern des Wahlbezirks Tie-Esch/ Maxhafen ins Gespräch zu kommen. Der CDU-Direktkandidat für diesen Wahlbezirk Frank Strecke und sein Stellvertreter Julian Kubitscheck waren ebenfalls vertreten, um Anregungen und Wünsche aufzunehmen und in die Tat umzusetzen. So beabsichtigen sie den Spielplatz Tie-Esch wieder zu renovieren, auch die Burg sei hier bereits in die Jahre gekommen und müsse renoviert werden, so Frank Strecke. Auf dem Tie-Esch siedeln sich junge Familien an, so dass man für die jungen Familien und deren Kinder etwas tun müsse, betonte Strecke. Der in den letzten Jahren errichtete Bolzplatz wird gut angenommen. Die CDU wird die Bereitstellung von finanziellen Mittel für die Spielplatzrenovierung im Rahmen der Haushaltsmittel unterstützen. Weitere Themen waren das „wilde Parken“ an der Breslauer Straße und vor dem Vereinsheim und das schnelle Fahren auf der Tie-Esch-Str. Ein Besucher machte auf Schäden an den Wirtschaftswegen rund um den Tie-Esch aufmerksam. Die CDU sagte Überprüfung zu, verwies aber bei der Unterhaltung der Wirtschaftswege auf die jährlich eingesetzte Wegebau-Kommission, die die Rangfolge der Erneuerung von Wirtschaftswegen im gesamten Ort festlege. Weiter ging es um einen Baum, einer Linde im Wende-Hammer des Elschenkamps, die den Asphalt der Straße erheblich anhebe und für ältere Menschen zu einem Gefahrenpunkt werde. Die CDU sicherte auch hier eine Überprüfung der angesprochenen Punkte zu.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , |

CDU Ortsunion zu Gast beim FC Vorwärts

Die CDU Wettringen war Gast beim FC Vorwärts Wettringen im Sportzentrum. Dort konnte CDU-Vorsitzender Markus Hoffboll den Vorsitzenden des Sportvereins FC Vorwärts Wettringen Karl-Heinz Rehers und Geschäftsführer Rainer Niehues zu einem Austausch begrüßen.

Markus Hoffboll lobte die guten Beziehungen zwischen dem FC Vorwärts und der Gemeinde. Er wies auf die Investitionen der letzten Jahre hin, in der z.B. mit der Fertigstellung  des Kunstrasenplatzes, der Renovierung der Sanitärgebäude sowie des Baus des Gymnastikraumes an der Ludgerus-Sporthalle wichtige Investitionen für den FC Vorwärts getätigt worden sind. Die CDU lobte hierbei die erheblichen eigenen Leistungen des Vereins, die bei Projekten immer selbst angepackt hätten und so z.B. das Gebäude am Sportplatz oder die Tribünenanlage, den Kunstrasenplatz  mit viel Eigenleistung mit erstellt hätten. So fänden die Vorwärtsler gute Bedingungen für ihren Sport vor. Auch der kleine Soccerplatz würde von Jugendlichen sehr gut angenommen und  sei über den Tag immer ausgebucht

Die CDU Ortsunion hat mit ihren Entscheidungen im Rat in den Sportverein investiert und wird es auch künftig tun, so die CDU-Ortsunion. So ist es nicht verwunderlich, dass der FC Vorwärts Wettringen bereits 1803 Mitglieder hat, davon 902 Jugendliche. Somit gehört er sicherlich zu den größten Vereinen in Wettringen. Mit den 30 Jugendfußballmannschaften und 17 Handballmannschaften, mit einer Tennisabteilung für Männer und Frauen und der Tischtennisabteilung werden schon mal 4 Sportarten abgedeckt. Mit der Karateabteilung hat der FC Vorwärts eine weitere interessante Sportart an Bord, die bereits 107 Mitglieder hat. Vorsitzender Karl-Heinz Rehers sprach davon, dass man zufrieden sei. Die Sportanlagen ermöglichten gute Bedingungen. Man könne sogar auf einen positiven Trend hinweisen, dem stetig steigenden Mitgliederzuwachs, den man zur zeit immer noch habe. Es gäbe trotzdem keinen Aufnahmestopp, betonte Rehers sehr deutlich, nur Trainer und Betreuer würden in den einzelnen Sportarten immer wieder gesucht. Auch die Tanzgruppen des FC Vorwärts erfreuten sich der steigenden Beliebtheit, dazu käme noch das Angebot an Gymnastikgruppen, so Karl-Heinz Rehers bei seiner Vorstellung.  Im letzten Jahr wurden 147 Sportabzeichen abgenommen, gut das in den letzten Jahren die Laufbahn um den Sportplatz saniert wurde.

Die CDU Ortsunion fragte Rehers nach zukünftigen Zielen des Sportvereins. Rehers betonte noch einmal, dass zwar vieles in den letzten Jahren gemacht wurde, aber z.B. der Zaun an der Tennisanlage jetzt renoviert bzw. ersetzt werden müsste. Auch wünscht der Sportverein, dass der Eingangsbereich in der Ludgerus-Sporthalle zu einer Art Kantine umgestaltet wird, damit eine ausreichende Bewirtung bei Sportveranstaltungen mittel- bis langfristig realisiert werden könne. Karl-Heinz Rehers erläuterte dann, dass der Sportverein FC Vorwärts auch den Karatebereich weiter ausbauen möchte, und zwar zu einem landesweiten Leistungszentrum. Hier würden Planungen gemacht und Kostenberechnungen erstellt. Die CDU-Ortsunion nahm die Wünsche des Sportvereins mit auf den Weg und wies aber darauf hin, dass zunächst Kosten und Planungen vom Sportverein aufgestellt werden müssten, bevor man  über die Vorschläge beraten könne. Eine kurzfristige Realisierung sei sicherlich nicht möglich. Außerdem müssten dann Mittel mittel- bis langfristig im Haushalt der Gemeinde bereitgestellt werden.

Die CDU Ortsunion wird aber die ehrenamtliche Arbeit im Sportverein auch weiterhin unterstützen.

 

 

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , |

Die CDU im Gespräch mit der Werbegemeinschaft

Die  CDU Ortsunion Wettringen traf sich am Rande des Wettringer Dorffestes mit Vertretern der Wettringer Werbegemeinschaft und der CDU-Landtagsabgeordneten Christina Schulze-Föcking zu einem Gedankenaustausch. Themen wie Tourismus, Dorffest, Dorfplatz, Bürgerhalle und Ortskern wurden behandelt. Die CDU Ortsunion lobte die gute Arbeit der Wettringer Werbegemeinschaft und des Verkehrsvereins. Die großartige Durchführung der letzten Wettringer Gewerbeschau  gehörte zweifellos zu den Höhepunkten der Arbeit dieser wichtigen Institution. Erich Deiters, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, freute sich über den kurzen Austausch und versprach auch künftige Gesprächsbereitschaft.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , |

CDU-Fraktionsbericht April 2014

CDU unterstützt weiterhin die solide Haushaltspolitik der Gemeinde  -  Weitsichtige und solide Haushaltsführung lässt Raum für große Investitionen

Sie haben in Wettringen schon  Tradition, die positiven Berichte über die Jahresabschlüsse der Gemeinde. So wird Kämmerer Franz-Josef Reckels in der Ratssitzung am Dienstag für den Jahresabschluss 2013 einen Überschuss von über 700 000 €uro vermelden können, eine gute Grundlage für die vielen Investitionen in 2014. „Wir bedanken uns für die solide Haushaltsführung der Verwaltung und werden weiterhin diese mit Augenmaß und Weitsicht geführte Finanzpolitik mit Nachdruck unterstützen“ – so die CDU in ihrem Fraktionsbericht.

Am Dienstag können  daher Aufträge in Höhe von 1,3 Mio €  vom Rat  vergeben werden, ohne dass neue Kredite notwendig werden.  Dem Rückbau der Kirchstraße, mehreren Kanalsanierungen, dem Ausbau einer fußläufigen Wegeverbindung  vom Dorfplatz  bis zum Poggenbach und einigen Erhaltungsinvestitionen im Schulzentrum wird die CDU einhellig zustimmen. Vor allem  der zügige Bau der neuen Kindertagesstätte an der Werninghoker Straße wird begrüßt.

Auch dem Bau eines weiteren Sanitärgebäudes auf dem Campingplatz in Haddorf steht die  CDU positiv gegenüber, sie spricht sich für die weiteren Planungen und die Ausschreibung der einzelnen Gewerke aus.

Gegen die von einem Bauherrn im Rott  beantragte Verschiebung der Baugrenze von 5m auf 3 m Straßenabstand hat die CDU-Fraktion keine Bedenken. Sie wird der von der Verwaltung vorgeschlagenen Verschiebung der vorderen Baugrenze der nördlich der Straße im Rott gelegenen Grundstücke zustimmen, zumal sich diese Abstandsreduzierung bereits in den älteren Siedlungen Werningkamp und Nieland bewährt hat.

Die im Rahmen eines Pilotprojektes des Kreises aufgestellten Container  für Elektrokleingeräte werden in Wettringen gut angenommen. Der Kreis Steinfurt strebt eine Neuorganisation dieser Altgerätesammlungen an, da durch größere Mengen wirtschaftliche Vorteile bei der Verwertung erzielt werden können. Die CDU wird sich am Dienstag für die diesbezügliche Vereinbarung mit dem Kreis zum „Sammeln und Befördern von Elektro- und Elektronikgeräten“ aussprechen. Für die Wettringer Bürger ändert sich nichts. Sie können ihre Altgeräte weiterhin an der Sammelstelle Voß im Gewerbegebiet abgeben.

Für die CDU Wettringen

Im April 2014

Werner Janning

Veröffentlicht unter Aktuelles, Fraktionsberichte | Verschlagwortet mit , , |