CDU Sommer-Radtour 2017

IMG_8416       IMG_8428

Villa Jordan und Franz-von-Assisi Haus

Einen schönen und informativen Nachmittag verbrachten einige interessierte Radler der CDU Ortsunion Wettringen. Man traf sich gegen 16:oo Uhr  am Rathaus und fuhr über den Hinterberg zur Villa Jordan.

Dort wartete bereits Franz-Josef Melis auf die Truppe. Franz-Josef Melis entpuppte sich als excellenter Kenner der Familiengeschichte der Familie Jordan van Heek. Er informierte die Radler auf sehr unterhaltsame Weise, so dass die Zeit flugs verging.

Danach ging es weiter zum Franz-von-Assisi-Haus nach Bilk. Das keinem Radler unterwegs zu warm wurde, dafür sorgte ein kühler Regen. Am Ziel angekommen warteten bereits ein von Klaus-Peter Janning gut vorgeglühter Grill und ein paar kühle Getränke auf die Radler. Nachdem diese sich gelegt hatten, ging man zum gemütlichen Teil der Radtour über. Das von Grillmeister Norbert Müther lecker zubereitete Grillgut schmeckte allen Teilnehmern gut. Getränke waren auch genug da, so dass der Nachmittag mit vielen angeregten Gesprächen zu Ende ging.

Ein herzlicher Dank ging an Markus Hoffboll und Martin Wissing, die die Radtour organisiert hatten.

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Fraktionsbericht

hdr

Jahresabschluss Haushalt 2016 – Wohnbaugebiet Prumenkamp – Gute Schule 2020 –Gebührenerhebung für Feuerwehreinsätze

Zur Vorbereitung der kommenden Gemeinderatssitzung traf sich die CDU-Fraktion um die umfangreiche Tagesordnung zu besprechen.

Nach Vorlage des Jahresabschlusses 2016 der Gemeinde zeigen sich die CDU-Politiker erneut höchst zufrieden mit der finanziellen Situation unserer Gemeinde. Erneut wurde ein Haushaltsjahr mit einem finanziellen Überschuss abgeschlossen.  Im Jahr  2016 wurde ein positives Ergebnis von 700.000€ erreicht, worin sich eine solide, gut geplante Politik ohne finanzielle Risiken widerspiegelt. Die gute Gesamtsituation in unserer Gemeinde ist ein tragendes Fundament um unsere vorausschauende Politik weiterführen zu können, äußerte sich CDU-Fraktionschef Markus Hofboll auf der Sitzung. Auch die gute Zusammenarbeit zwischen Rat und Verwaltung ist nicht selbstverständlich und trägt zum guten Ergebnis bei, so Hofboll in seinen weiteren Ausführungen. Gerne stimmt man einer uneingeschränkten Entlastung des Bürgermeisters zu.

Eine zweiseitige Erschließung des neuen Wohnbaugebiets „Prumenkamp“ wird von der CDU-Fraktion ebenfalls befürwortet. Bauausschussvorsitzender und CDU-Vorsitzender Martin Wissing erläuterte in der Sitzung die Anbindung sowohl von der Kerneburg, als auch von der K61. Durch die zweiseitige Verkehrsführung wird der Verkehr optimal verteilt, wodurch gerade in einem Wohngebiet eine  Verkehrsberuhigung erreicht werden kann. Insgesamt werden ca. 24 Grundstücke für eine Bebauung mit Einzel- oder Doppelhäuser angeboten, so Wissing in seinen Ausführungen.

Durch das Programm „Gute Schule 2020“ stehen der Gemeinde in den kommenden Jahren Zuschüsse für Investitionen und Unterhaltungsmaßnahmen in und an der Schule zur Verfügung. Schulausschussvorsitzender Norbert Müther erläuterte die geplanten Maßnahmen, den Schulhof inklusive der Einbeziehung eines Spiel-, Sport- und Bewegungsparkes neu zu gestalten. Um insbesondere der Aufsichtspflicht in den Pausen auf dem Schulhof nachkommen zu können, sollte eine Neugestaltung unter dem Aspekt einer verbesserten Einsehbarkeit in alle Schulhofbereiche Beachtung finden, so Müther in seinen Ausführungen. Auch Umbaumaßnahmen innerhalb der Schule begrüßt die CDU-Fraktion, vor allem um die immer größer werdende Anzahl der Schülerinnen und Schüler in der offenen Ganztagsschule optimal betreuen zu können.

Der Neufassung der Satzungen für Brandschutz und Hilfeleistungen kann aus Sicht der CDU ebenfalls zugestimmt werden. Vor allem die Gebühren für den Einsatz von Fahrzeugen und die Erstattung von Verdienstausfall der ehrenamtlich tätigen Feuerwehrmänner bedarf einer Anpassung. Fraktionsvorsitzender Hofboll hob an dieser Stelle das hohe ehrenamtliche Engagement der Feuerwehr Wettringen hervor. Das zeigte auch die letzte Hauptübung der Feuerwehren aus dem Kreis, die in Wettringen durchgeführt wurde. Durch die hohe Leistungsbereitschaft und den Einsatzwillen der Feuerwehr Wettringen hat die Übung dazu beigetragen, dass sich alle Feuerwehren des Kreises optimal für einen Ernstfall vorbereiten konnten.

Für die CDU-Fraktion

29. Juni 2017

Norbert Müther

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Sommer-Radtour 30.06.2017

Sommerradtour der CDU Wettringen

IMG_3923

Auch in diesem Jahr lädt die CDU Wettringen alle Mitglieder und interessierte Bürger zur Sommer-Radtour ein. Treffpunkt ist am Freitag, dem 30.06.2017 um 16.00 Uhr am Wettringer Rathaus. Von dort geht es mit dem Rad durch das Wettringer Umland in Richtung Rothenberge, wo wir uns über die Renovierung der Villa Jordan informieren werden. Gegen 19.15 Uhr möchte die CDU-Radgruppe am Franz-von-Assisi-Haus. Bilk 35, eintreffen. Dort findet der Abschluss statt mit einem gemütlichen Beisammensein. Für Getränke und Grillfleisch ist gesorgt. Bei Regenwetter findet die Radtour auch statt, dann wird das Franz-von-Assisi- Haus in Bilk ab Rathaus direkt angefahren. Anmeldungen bitte an Markus Hoffboll – Tel: 0152 – 01540081 – oder an Martin Wissing – Tel. 0176 – 30687997. Die CDU hofft auf eine rege Teilnahme.

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Neue Rastbank an der Aa

CDU-Bank An der Aa

Die CDU Wettringen hat jetzt eine neue Rastbank in Wettringen aufgestellt. Am Verbindungsweg/Radweg zwischen dem Haverkamp und der Bonhoefferstraße können Radfahrer und Fußgänger auf einer Rastbank verweilen und den schönen Blick auf die Wettringer Aa genießen.

Eine Abordnung der CDU -Ortsunion (siehe Foto) stellte die Bank am Donnerstag auf.

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Landtagskandidatin in Wettringen

Bauwerk 2017-04-13     Mirotec 2017-04-13

Wahlkampfauftakt zur Landtagswahl mit Besichtigungen in Wettringen

Die CDU Wettringen besuchte mit der Landtagsabgeordneten und Kandidatin der CDU für die bevor-stehende Landtagswahl Christina Schulze Föcking zwei Wettringer Firmen im Gewerbegebiet. Zunächst ging es zur Firma Mirotec in Wettringen. Herr Conrad Ortmeier, Geschäftsführer des Unternehmens, begrüßte die Gruppe der CDU recht herzlich und stellte das Unternehmen in einer Präsentation sehr eindrucksvoll vor.

Mirotec beschreibt sich als ein typisch mittelständisches Unternehmen aus der Metallbaubranche, beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von rund 5 Mio. € (2010). Seit 1997 verwirk-licht das Unternehmen bundesweit Glas- und Metallbaukonstruktionen mit Auftragsvolumen von bis zu 2 Mio. €. Insbesondere Lichtdächer und Aufzugsschachtverglasungen, aber auch Fassaden aus Stahl und Glas fertigt und montiert die MIROTEC GmbH ausschließlich mit eigenem Personal.

Die Aufträge rekrutiert MIROTEC sowohl aus der öffentlichen Hand als auch über gute und über die Jahre gewachsene Kontakte zu Privat- und Generalunternehmen. Moderne Technik setzt MIROTEC ein und schafft nicht nur gute Konstruktionen, sondern hat auch immer das Preis- Leistungsverhältnis durch überlegte Kostenkontrollen im Blick.

Die Firma Mirotec Glas- und Metallbau GmbH aus Wettringen wurde 2015 Teil der LAMILUX Heinrich Strunz Gruppe. Somit erweiterten sich auch die Geschäftsfelder von LAMILUX durch die erfolgreiche Wettringer Firma um die Bereiche Metallbaukonstruktionen, Glasfassaden, Stahlbau, Schweisskon-struktionen und verglaste Aufsatzschächte.

Durch den Zusammenschluss von MIROTEC und Lamilux ist es gelungen dieses Unternehmen binnen kurzer Zeit noch erfolgreicher am Markt zu etablieren.

Handwerkliches Geschick vereint die traditionellen Dinge, wie Können und Leistungsbereitschaft, verbunden mit moderner Technik. So verschafft sich die Firma auch für die Zukunft eine gute Basis im täglichen Wettbewerb zu bestehen. So ist Mirotec seit 1985 bundesweit mit innovativen Glas- und Metallbaukonstruktionen für kleine und auch große Bauobjekte unterwegs. Mit Hilfe von CAD-3D-Technik werden selbst komplizierteste Konstruktionen bearbeitet, und so sind sie in der Lage, Ihre Ideen in die Wirklichkeit umzusetzen. Jedes Projekt wird vorher genau aufgebaut und betrachtet.

Auch Aspekte der Umweltverträglichkeit sind heute selbstverständliche Anforderungen an moderne Gebäudekonstruktionen. Durch die baulichen Möglichkeiten mit Glas und Metall wird das Unternehmen heutigen Wohnansprüchen gerecht und bietet anspruchsvolle Lösungen für reizvolle Lebensräume. So gehören natürlich Sonderglaskonstruktionen, Glasfassaden, Glasdächer und Aufzugsschächte dazu. Zurzeit wird eine weitere Halle in Wettringen gebaut. Die Erweiterung des Unternehmens verspricht eine Investition in die Zukunft, zumal durch die Erweiterung demnächst ein Schweißroboter eingesetzt werden kann. So können dort künftig auch Stahlträger mit einer Länge von über 30 Meter mit modernster Technik verschweißt werden. Viele große Referenzobjekte, bundesweit, aber auch kleinere Lösungen für private Haushalte gehören zu dem Produktions-Knowhow. MdL Christina Schulze Föcking war sichtlich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit dieses Unternehmens.

Danach ging es für die CDU weiter zur Firma BAUWERK in direkter Nachbarschaft am Prozessionsweg 30. Die Firma Bauwerk, besteht zwar erst seit 15 Monaten, ist aber schon sehr erfolgreich durchstartet. Bauleitung, Planung und Beratung ist der Unternehmenszweck. So werden in dem noch jungen Wettringer Unternehmen um die beiden Geschäftsführer Ludger Ewering und Heiko Lugt die Abwicklung einzelner Projekte der Leistungsphasen nach HDAI, von schlüsselfertiger Projekte von der Projekt-entwicklung über Planung bis zur Umsetzung realisiert. Die Ausschreibungen mit Kostenkontrolle über Terminsicherheiten bei den Bauprojekten wie auch der Qualitätssicherung bewältigt das Unternehmen für die verschiedensten Bereiche wie Industriebau, Verwaltungsbau, Wohnungsbau und Schulen/Mensen, um nur einige Beispiele zu nennen. Den letzten Auftrag hat sie für die Gemeinde Wettringen zu realisieren, der Bau eines Mietwohnhauses an der Metelener Straße 1 u. 3. Mit der ansprechenden Architektur hat Bauwerk hier in der Gemeinde den Architekturwettbewerb für dieses Projekt  gewonnen. Referenzobjekte des jungen Unternehmens gibt es schon viele, die man unter der Internetadresse „bauwerk-wettringen“ einsehen kann. Über den Bau von Wohnhäusern, Büro- und Hallenrealisierungen, über den Bau von Stadtvillen, z.B. in Münster reicht das weite Spektrum dieses Architekturunternehmens. Die Geschäftsführer Ludger Ewering und Heiko Lugt berichteten in einer Präsentation eindrucksvoll über die Unternehmensphilosophie und deren Projekte. Die CDU Ortsgruppe und Christina Schulze-Föcking freuten sich über eine gute Entwicklung der Ansiedlung mittelständischer Unternehmen in Wettringen. Gerade in der Baubranche ist Wettringen mit vielen ansässigen Ingenieur- und Architekturbüros gut aufgestellt. Anschließend ging es weiter zum neuen Baugebiet am ehemaligen Albert-Schweitzer-Sportplatz. Hier berichteten Fraktionschef Markus Hoffboll und Bauausschussvorsitzender Martin Wissing eindrucksvoll über den aktuellen Stand des Baufortschrittes.

Norbert Kopper 13. April 2017

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Generalversammlung der CDU

CDU Wettringen lädt ein zur Generalversammlung

Die CDU Wettringen lädt alle Mitglieder ein zur diesjährigen Generalversammlung. Sie findet statt am Dienstag, dem 25. April  um 20.00 Uhr in der Gaststätte Niehues- Winter, Bergstr. 22, in Wettringen.

Neben dem Grußwort des Vorsitzenden Martin Wissing und des Geschäftsberichtes werden in diesem Jahr auch Vorstandswahlen des gesamten Vorstandes stattfinden.

Auf der Generalversammlung kann die CDU Wettringen auch die Landtagsabgeordnete Christina Schulze-Föcking begrüßen, sie wird aus dem Landtag und zur anstehenden Landtagswahl in NRW am 14.05.2017 berichten. Alle Mitglieder haben die Möglichkeit mit der Landtagskandidatin zu diskutieren.

Auch der Bürgermeister Berthold Bültgerds wird ein Grußwort an die Mitglieder richten. Der Vorstand freut sich über eine rege Teilnahme an der Generalversammlung.

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Die CDU wünscht Frohe Ostern

Frohe Ostern 2017

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Landtagswahl wirft ihre Schatten voraus

CDU-Veranstaltung mit Christina Schulze-Föcking

Die CDU Wettringen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie alle Freunde der  CDU zu einer Veranstaltung mit der Landtagsabgeordneten Christine Schulze-Föcking in Wettringen ein. Unsere Region und unser Dorf sollen weiterhin gut und verlässlich im Landtag vertreten sein, deshalb ist es wichtig, unsere Landtagsabgeordnete Christina Schulze-Föcking zu treffen.

Eine gute Gelegenheit hierzu bietet die Betriebsbesichtigung am 13.04.2017 bei der Fa. Mirotec Glas- und Metallbau GmbH und die Besichtigung des Büros Bauwerk-Wettringen GmbH, sowie im Anschluss die Besichtigung unseres neuen Baugebietes Albert-Schweizer-Straße.

Die Fa. Mirotec ist ein innovatives Unternehmen im Bereich Glas- und Metallbau und hat sich einen überregionalen Namen für architektonische und anspruchsvolle Konstruktionen gemacht.

Das Büro Bauwerk hat sich im Jahr 2016 gegründet und ist im Bereich der Bauleitung und Planung im Hochbau tätig. Das junge Büro Bauwerk hat sich in kurzer Zeit imposant entwickelt und zuletzt den Architektenwettbewerb Mietwohngebäude Metelener Str. 1-3 in Wettringen gewonnen.

Folgender zeitlicher Ablauf ist geplant:

-              16:00-16:50Uhr Besichtigung Fa. Mirotec Glas- und Metallbau GmbH,

Rothenbergerstr. 40

-              16:50-17:40Uhr Besichtigung Büro Bauwerk-Wettringen GmbH,

Prozessionsweg 33

-              17:40-18:30 Uhr Besichtigung Baugebiet Albert-Schweitzer-Str.

Der CDU-Vorsitzende Martin Wissing und seine Vorstandskollegen hoffen auf eine gute Veranstaltung und viele interessierte Teilnehmer bei der Veranstaltung am 13.04.2017, am Gründonnerstag, ab 16.00 Uhr.

Norbert Kopper

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Fraktionsbericht März 2017

IMG_6411 IMG_6414

Beleuchtung entlang des Poggenbachs – Rekultivierung am Kalkwerk – Tempo 30 in der Schützenstraße – Holzstege am Seecafe Haddorf – Remise am Sportzentrum

Zur Vorbereitung der kommenden Gemeinderatssitzung traf sich die CDU-Fraktion um die umfangreiche Tagesordnung zu besprechen.

Die CDU-Fraktion wird sich für eine Beleuchtung des Fuß-und Radweges am Poggenbach aussprechen. Dies ist eine sinnvolle Maßnahme um das Sicherheitsgefühl der Nutzer in der dunklen Jahreszeit zu erhöhen und die Unfallgefahr zu verringern. Durch die veränderte Wohnsituation westlich des Weges (Dörper Kämpe) wird der Weg noch stärker frequentiert, so dass die Orientierungsbeleuchtung die Sichtverhältnisse der Benutzer erheblich verbessert. Die CDU- Fraktion diskutierte zu diesem Punkt auch die Argumente der besorgten Anlieger, die sich gegen eine Beleuchtung ausgesprochen hatten. Durch die Auswahl spezieller Lampen, die den Lichtkegel nur nach vorne lenken, wird eine Beleuchtung der Gärten minimiert. Durch Experten sollte nochmals geprüft werden, in wie weit eine Reduzierung der Höhe der einzelnen Lichtkörper sinnvoll ist. Letztlich sind ein Lückenschluss zwischen Burgsteinfurter Straße und dem neuen Wohngebiet sowie die Verkehrssicherungspflicht wichtige Argumente für eine Beleuchtung des Radweges, ist sich die CDU-Fraktion einig.

Erfreut zeigte sich die CDU über die Vorschläge zur Rekultivierung der Abgrabungsstelle am Wettringer Kalkwerk. In dem Vorschlag der Firma Calcis Lienen GmbH soll in die Gruppe  unbelasteter Boden eingebracht werden, eine Kalksteinwand als Nistmöglichkeit für den UHU samt Wasserschutzgraben entstehen und letztlich eine Streuobstwiese angepflanzt werden. Die Verfüllung soll bis zum Jahr 2037 erfolgen können, damit die Verkehrsbelastung nicht über durchschnittlich 10 LKW-Ladungen pro Tag steigt. Die CDU-Fraktion legt jedoch hohen Wert auf eine strenge und regelmäßige Entnahme von Bodenproben um prüfen zu können, wie unbelastet das angelieferte Füllmaterial ist. Auf eine lückenlose Dokumentation der Verfüllung ist ebenfalls hinzuweisen.

Auch wurde eine Tempo 30 Zone an der Schützenstraße oder gar ein generelles Tempo 30 innerhalb des Dorfes diskutiert. Geschwindigkeitsmessungen zeigten ein unverändertes Bild. Vor- und Nachteile wurden angesprochen, sowie veränderte Rahmenbedingungen beurteilt.

Nachdem in den letzten Jahren erhebliche Investitionen in den Campingplatz am Haddorfer See getätigt wurden, stimmt die CDU auch der Weiterentwicklung Rund um das Seecafe zu. Hier sollen die Holzstege und Terrassen erneuert werden, um die Verletzungsgefahr von Badegästen im Barfußbereich zu verringern. Hier sollen nun langlebige Kunststoffbohlen aus Recyclingmaterial noch vor der beginnenden Badesaison eingebaut werden.

Die CDU-Fraktion wird auch der Änderung des Bebauungsplanes am Sportzentrum zustimmen. Dieses wird notwendig, um dem Antrag des Sportvereins eine Remise nördlich des Hauptspielfeldes zu errichten, entsprechen zu können. CDU Vorsitzender Martin Wissing lobte in diesem Zusammenhang den Sportverein, der durch Eigenleistung die Baukosten gering halten möchte.

Für die CDU-Fraktion

22.März 2017

Norbert Müther

 

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Baum weg!

IMG_6367   IMG_6368 IMG_6373   IMG_6371

Der Baum an der Metelener Straße wurde heute gefällt!

Damit beginnen die Arbeiten zur Neugestaltung der Metelener Straße 1 + 3 durch den Neubau eines neuen Mehrfamilienhauses.

Veröffentlicht unter Aktuelles |
Seite 1 von 812345...Letzte »